To main Content Block Back to top

Kann Cannabis Krebs heilen? Stand der Wissenschaft und ärztliche Praxis

Mo. 12.10.2020

VERANSTALTUNGSREIHE – WISSENSCHAFTLICHE ERKENNTNISSE UND ÄRZTLICHE PRAXIS

Tagung: Kann Cannabis Krebs heilen? - Stand der Wissenschaft und ärztliche Praxis

 

Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Covid-19-Bestimmungen begrenzt. Eine Anmeldung zur Tagung ist daher erforderlich unter:
Tel. 0471 1817167.

 

Livestreaming

Die Tagung kann auch online auf Facebook via Livestreaming verfolgt werden. Klicken Sie hier:
Livestreaming Tagung
 

 

Public Viewing

Es ist möglich das Live-Streaming-Ereignis im Dameinsalon im Hotel Laurin an einem großen Bildschirm mit zu verfolgen.
 

 

 

Medizinisches Cannabis kann in der Onkologie bereits in 3 Fällen offiziell verschrieben werden: gegen onkologische Schmerzen, zur Appetitanregung und gegen Übelkeit bei Chemo- und Strahlentherapie (Beschluss 290/2018 der Südtiroler Landesregierung). In letzter Zeit häufen sich immer mehr Studien, die eine tumorhemmende oder gar tumorzerstörende Wirkung bescheinigen.

Auf der Tagung präsentieren Fachärzte und Wissenschaftler medizinische Verfahren und wissenschaftliche Informationen zu diesem Thema. Neben den Experten aus Italien und Deutschland referieren zwei Vertreter des Südtiroler Sanitätsbetriebes, Dr. Giuseppe Cristina, Primar des Dienstes für Komplementärmedizin und Dr. Herbert Heidegger, Primar der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe, beide am Krankenhaus Meran, über den Umgang mit der Krankheit „Krebs“ und integrierte Behandlungswege.

Onkologen und Allgemeinmediziner sowie Krebspatienten aus Südtirol sind eingeladen über ihre Erfahrungen zu berichten.

Die Tagung endet mit einer Abschlussdiskussion, in der Cannabis als alternative Zusatzbehandlung in der klassischen Krebstherapie diskutiert wird. Zum Abschluss wird ein Handlungsappell formuliert, der dazu dienen soll den Bedürfnissen der onkologischen Patienten in Südtirol gerecht zu werden.

Die Tagung findet statt am
Samstag, 24. Oktober 2020,
von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr,
im Palais Widmann, Landhaus 1, Saal Innenhof, Silvius-Magnago-Platz 1, Bozen 

 

 

Programm

09:15 Registrierung der Teilnehmer

09:30 Grußworte

Thomas Widmann – Landesrat für Gesundheit der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol
Vertreter/innen der Südtiroler Krebspatientenverbände
Peter Grünfelder, Präsident der Patientenvereinigung Cannabis Social Club Bozen

09:50     Einführung

Primar Dr. Giuseppe Cristina – Primar des Dienstes für Komplementärmedizin im Krankenhaus Meran
Dr. Roberto Pittini – Anästhesist, Schmerztherapie Gesundheitsbezirk Meran, Koordinator des wissenschaftlichen Komitees der Patientenvereinigung Cannabis Social Club Bozen

10:00    Fachvorträge

Die Verwendung von Cannabis in der Onkologie: Stand der Wissenschaft
Dr. Vittorio Guardamagna – Direktor der Abteilung Palliativmedizin und Schmerztherapie, Europäisches Institut für Onkologie (IEO), Mailand

Die Anti-Tumor-Aktivitäten von Cannabinoiden. Aussichten für therapeutische Synergien
Prof. Massimo Nabissi – Forscher an der pharmazeutischen Fakultät - Universität von Camerino

Mögliche antitumorale Wirkungen von Cannabisextrakten auf leukämische Zelllinien: neue Szenarien zum Wirkungsmechanismus
Dr. Lorenzo Corsi – Medizinische Fakultät der Universität Modena

12:00    Mittagspause  Light lunch

12:30    Fachvorträge und Erfahrungsberichte

Integrative Onkologie und Brustgesundheit - Erfahrungen aus dem Brustgesundheitszentrum Meran
Dr. Herbert Heidegger – Primar der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe und Sanitätskoordinator am Krankenhaus Meran und Präsident des Landesethikkomitees

Komplementärmedizin - Umgang mit neoplastischen Erkrankungen, der integrierte Behandlungsweg
Dr. Giuseppe Cristina – Primar des Dienstes für Komplementärmedizin am Krankenhaus Meran

Behandlung von Krebspatienten: Erfahrungen aus einer ärztlichen Praxis
Dr. Franjo Groterhermen – Allgemeinmediziner, Vorsitzender und Geschäftsführer IACM (International Association for Cannabinoid Medicines) und Autor des Buches “Cannabis gegen Krebs”

Erfahrungsberichte von Onkologen und Allgemeinmedizinern sowie Krebspatienten aus Südtirol

14:30    Diskussion

Wie kann die Behandlung von Krebspatienten mit Cannabis verbessert werden? Ausarbeitung eines Handlungsappells.

15:30    Fragen aus dem Publikum

16:30    Ende

 

Ziele

Verbesserung der Lebensqualität von Krebspatienten.
Sensibilisierung für den Gebrauch von Cannabis in der Onkologie.
Information und Aufklärung über alternative Zusatzbehandlungen in der klassischen Krebstherapie.

Zielpersonen

Krebspatienten und ihre Angehörigen
Hausärzte, Onkologen und Fachärzte des Südtiroler Sanitätsbetriebs

Sprachen

Deutsch/Italienisch mit Simultanübersetzung

Anmeldung

0471 1817167

Zum Ausdrucken

Flyer

 

Programm Tagung "Kann Cannabis Krebs heilen?"

Plakat

 

Plakat "Kann Cannabis Krebs heilen?"

 

Tagungsreihe des Cannabis Social Clubs Bozen 2020/21

Medizinisches Cannabis – Wissenschaftliche Erkenntnisse und ärztliche Praxis!

12.09.2020
Cannabis in der Psychiatrie
Naturheilmittel, Rauschmittel oder medizinische Alternative?

24.10.2020
Kann Cannabis Krebs heilen?
Stand der Wissenschaft und ärztliche Praxis

21.11.2020
Multiple Sklerose, ALS, Rheuma, Parkinson, Alzheimer usw.
Die Vorteile von Medizinischem Cannabis bei neurodegenerativen Erkrankungen!

23.01.2021
Medizinisches Cannabis bei Kindern und Jugendlichen
Die pediatrische Palliativpflege: Kinder mit pharmakoresistenter Epilepsie im Fokus.

 

Realisiert mit der Unterstützung von

Unterstützung durch die Autonome Provinz Bozen und Gemeinde Bozen

 

Sponsor

Black Leaf

 

Dinafem Seeds

 

 

 

 

Mediapartner

 

BeLeaf - The green Magazine

Hanf Magazin

 

 

 

 

 

Realisiert mit freundlicher Unterstützung von:

provinz