Alte Heilpflanze auf dem Vormarsch aber Fachwissen fehlt!

Online-Ausbildungsplattform für Ärzte und Apotheker soeben gestartet: Nach der Legalisierung von Cannabis als Medizin fürchten Experten, dass Ärzte und Apotheker nicht ausreichend auf die neue Therapieoption vorbereitet sind. Um die Bildungslücke zu schließen, bietet der Cannabis Social Club Bozen in Zusammenarbeit mit Chiron OHG und gefördert von der Abteilung Gesundheit der Autonomen Provinz Bozen einen E-Learning-Kurs an, der den Medizinern das fehlende Fachwissen über Cannabis als Behandlungsoption vermittelt.

 

Medizinisches Cannabis ist in Italien bereits seit einigen Jahren legal. Jeder Arzt der im italienischen Berufsalbum eingetragen ist, darf seinen Patienten Cannabis verschreiben. Im März 2018 hat die Südtiroler Landesregierung einen Beschluss genehmigt, mit dem die Modalitäten für die Verschreibung und die Abgabe von magistralen Zubereitungen mit Cannabis zu Lasten des Gesundheitsdienstes in der Autonomen Provinz Bozen reguliert werden.

Medizinisches Cannabis kann zur Behandlung einer großen Bandbreite, auch schwerwiegender Erkrankungen und Symptome eingesetzt werden. Von chronischen Schmerzen, über Angst- und Schlafstörungen, einer Vielzahl von neurologischen Erkrankungen, bis hin zu den Begleiterscheinungen von HIV- oder Krebspatienten eröffnet medizinisches Cannabis eine kostengünstige und vergleichsweise risiko- und nebenwirkungsarme Alternative.

Verfügbare verschreibungspflichtige Medikamente für Patienten mit den genannten Pathologien haben häufig ernste Nebenwirkungen, können Abhängigkeiten hervorrufen und bergen zudem das Risiko einer potentiell tödlichen Überdosierung. All dies kann bei einer Behandlung mit Cannabis ausgeschlossen werden.

 

Der Cannabis Social Club Bozen ist eine Anlaufstelle für alle Cannabis-Patienten in Südtirol. Der Verein klärt über die medizinische Anwendungen auf und setzt sich dafür ein, dass Patienten Cannabis verschrieben bekommen, falls eine Behandlung mit medizinischem Cannabis geeignet ist. Aufklärung und Sensibilisierung ist die Haupttätigkeit des Vereins, der als Patientenvertretung seine Tätigkeiten vor allem für die Patienten durchführt.

Doch dies alleine reichte nicht aus! Das Naturheilmittel Cannabis - obwohl bis zu Beginn des vorigen Jahrhunderts in jeder Apotheke erhältlich - ist in der medizinischen Ausbildung nicht vorhanden und dementsprechend bereitet dies den Patienten große Schwierigkeiten bei der Verschreibung von Cannabis. Viele Ärztinnen und Ärzte fühlen sich unsicher und meiden diese Therapieoption oft, gerade weil ihnen die Informationen fehlen, die sie benötigen, um mit ihren Patienten über diese neue Behandlungsoption zu sprechen.

Der Online-Kurs “Cannabis Flos Protocollo Paziente” kann hier Abhilfe schaffen!

Der Startschuss für die Online-Fortbildung zum Thema fiel bereits am 9. November. Die wissenschaftlichen Begleiter Dr. Marco Ternelli, führender Cannabisexperte in Italien und Dr. Roberto Pittini, Schmerztherapeut und Leiter des wissenschaftlichen Beirates des Cannabis Social Clubs Bozen , erläutern den Bedarf an Fortbildung für Ärzte und Apotheker:

„Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass eine große Anzahl von Patienten von medizinischem Cannabis profitieren könnten und die Anfrage in Zukunft steigen wird. Sie werden ihren Hausarzt oder einen Spezialisten aufsuchen und sich nach medizinischen Cannabis-Behandlungen erkundigen. Unser Anliegen ist es Ärzte und Apotheker auf diesen Zustrom vorzubereiten, denn sie haben noch nie eine formale Schulung über Cannabis als Behandlungsoption erhalten.“

Der Online Kurs für medizinisches Fachpersonal steht auf der Plattform http://elearning.cannabismedicine.cc zur Verfügung. Er besteht aus 13 Kapiteln, Zwischentest und einem Abschlusstest, mit dem die Teilnehmer 6 ECM Kreditpunkte erhalten. Die Einschreibungen zum Online-Kurs sind in der Zeit vom 09. November bis zum 21. Dezember 2018 möglich. Der Kurs ist eine Zusammenarbeit des Vereins Cannabis Social Club Bozen mit Chiron OHG. Das Projekt wird gefördert durch die Abteilung für Gesundheit der Autonomen Provinz Bozen.

Die Besonderheit: Der Kurs ist nicht nur aufgrund seines Themas neu, sondern praktisch eine Premiere - nämlich der erste Online-Kurs, welcher über die Abteilung für Gesundheit der Autonomen Provinz Südtirol abgehalten wird.

Das Programm Online-Kurs "Cannabis Flos Protocollo Paziente" steht als PDF-Datei zur Verfügung.