Medizinische Versorgung mit Cannabis auch in Südtirol: CSC Bozen trifft Gesundheitslandesrätin Stocker

Cannabis Social Club Bozen

Am Donnerstag den 10. November haben Vertreter des Cannabis Social Club Bozen der Gesundheitslandesrätin Martha Stocker ein Schreiben mit den Anliegen der Cannabispatienten in Südtirol übergeben. Die legale medizinische Versorgung mit Cannabis ist sehr aufwändig, obwohl die gesetzlichen Rahmenbedingungen auf nationaler Ebene bereits geschaffen wurden. Damit eine angemessene Versorgung mit dem medizinischen Produkt gewährleistet werden kann, sind verwaltungspolitische Maßnahmen auf Landesebene dringend notwendig.

 

Anwesend waren: Peter Grünfelder (Präsident CSC), Dr. Roberto Pittin (Arzt), Stefano Balbo (Patient), Bruno Telser (Patient), Deborah Zanolli (Patientin) und Landesrätin Martha Stocker.

Brief Landesrätin Stocker DE.pdf

 

VERBALE DI DELIBERAZIONE DELLA GIUNTA PROVINCIALE DEL TRENTINO

Erogazione-a-carico-del-Servizio-sanitario-provinciale--SSP--di-preparazioni-galeniche-magistrali-a.pdf

 

PRESSESPIEGEL

ORF - Suedtirol-Heute: Medizinisches Cannabis selber zahlen (deutsch)

SDF - Suedtirol Digital Fernsehen: Teures Medikament - Patienten müssen Cannabis aus eigener Tasche bezahlen (deutsch)

RAI Südtirol: Die Lage des medizinischen Cannabis in Südtirol. (deutsch)

RAI Alto Adige: Cannabis medicinale - La situazione in Alto Adige. (dal min.: 14:30 - italienisch)

stol.it - Cannabis Social Club trifft Landesrätin Stocker (deutsch)

Video 33 - Il Cannabis Social Club Bolzano ha chiesto all'assessora Martha Stocker di inserire, come ha già fatto il Trento, nell'elenco dei medicinali rimborsabili, anche i preparati galenici a base di cannabis. (italienisch)

Alto Adige - I malati scrivono alla Stocker Farmaci con cannabis costosi. (italienisch)